ABSOLUT Tune

Ende August brachte Pernod Ricard Australien ein total neues Getränk auf den Markt. Das Getränk nennt sich ABSOLUT Tune und ist eine Mischung aus ABSOLUT Vodka und Marlborough Sauvignon Blanc von Brancott Estate aus Neuseeland. Die beiden Getränke werden in einem Mischungsverhältnis von 60% ABSOLUT Vodka und 40% Sauvignon Blanc während der Fermentation zusammengemischt, um den Geschmack und das Aroma der beiden Getränke zu erhalten. Es soll dabei ein Getränk entstehen, welches noch die lebendige Frische von tropischen Früchten (vom  Sauvignon Blanc) aber die Stärke von ABSOLUT hat. Das so gemischte Getränk hat einen Alkoholanteil von 14%.

Die ABSOLUT Tune gab es in einer streng limitierten Stückzahl in den Monaten August und September in Sydney in folgenden Locations zu verkosten: Hemmesphere (at Establishment), the den (at ivy) und The Beresford Hotel.

Glen Brasington, der Marketing Director of Pernod Ricard Australia sagt:

“It truly is uncomparable and ushers in a whole new category. The whole package is unique, from the reveal of the intricate bottle design with removal of the “hood”, to the unprecedented fusion of Sauvignon Blanc and subtile Vodka flavours combining to deliver a new taste profile that is simply not found in vodka or wine alone. Brancott Estate is highly regarded as a pioneering wine brand in New Zealand, and our experience shows that Australians will be excited by something very different and innovative from these two premium brands.”

Wenn man sich nun fragt, wie denn so ein Getränk schmecken mag, dann müssen wir wohl der Beschreibung der Presseaussendung glauben, welche den Geschmack folgendermassen beschreibt: “an elegant drink designed to elevate any occasion with its sophisticated visual cues and beautifully balanced palette”.

Für alle ABSOLUT Sammler stellt sich nun natürlich die Frage, ob wir in Zukunft auch die Chance haben werden, diese Flasche in unseren Händen zu halten. Leider ist bisher noch nicht bekannt, ob es diese limitierte Version in Zukunft auch in größeren Mengen gibt und schon gar nicht, ob sie möglicherweise auch in anderen Ländern erhältlich sein wird.

 

Weitere Bilder:

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.